Donnerstag, 22. September 2016

Hokkaido-Quiche

Es ist Kürbiszeit! Und ich habe hier ein tolles veganes Rezept für euch, das ihr sicher lieben werdet! 

Hokkaido-Quiche



Zutaten:
200gr Dinkelmehl (gerne mit Vollkorn mischen, bei kompletter Verwendung von Vollkornmehl wird es etwas pappig) 
1 TL Salz
75g kalte Vegane Margarine 
75ml kaltes Wasser

750g Hokkaido (ungeschält, würfeln)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
30g Räuchertofu sehr klein gewürfelt oder zerdrückt 
100ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer 
Muskatnuss

150g Veganen geriebenen Käse (zB Wilmersburger Kräuter)
100ml Vegane Pflanzensahne
Nach Gusto veganen Parmesan (zB grattugiato)

Mischt das Mehl mit Salz und Margarine bis ihr eine krümelige Masse habt. Dann gebt das Wasser dazu (nur etwas verrühren, nicht kneten). Stellt es während der Zubereitung der Füllung in den Kühlschrank. 

Bratet die klein gewürfelte Zwiebel zusammen mit dem gepressten Knoblauch und dem Räuchertofu in etwas Öl glasig an. Dann gebt den Kürbis dazu. Ich lasse alles kurz Farbe bekommen, dann lösche ich mit der Gemüsebrühe ab und schließe die Pfanne mit einem Deckel. Lasst alles nicht länger als 7-10 Minuten garen. Schmeckt die Füllung mit Salz Pfeffer und Muskat ab. 
Nun benetzt eine Quicheform oder ein Backblech mit Butter und Mehl, rollt den gekühlten Teig aus und legt ihn in die Form. Der Rand sollte Ca 1cm hoch sein. Gebt die Füllung hinein und streicht sie glatt. 
Mischt den Käse mit Sahne und Parmesan und streicht alles auf die Füllung. 

Nach 30 Minuten im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen (unterste Schiene) könnt ihr die herbstliche Quiche genießen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen